Produktschutz –
Risikolösung in Fällen von kontaminierten Produkten

Gammelfleischskandal, Dioxin-Eier und Glykol-Wein. Rückrufe aufgrund von Produktverunreinigungen haben nicht nur schlechte Schlagzeilen produziert, sondern bleiben im Ohr, werden sogar Gemeinplätze. In Windeseile verbreiten die neuen und immer schnelleren althergebrachten Medien die Nachrichten. Ganz unabhängig vom Verschulden des Produzenten steht der Ruf einer Marke auf dem öffentlichen Prüfstand.

In der Europäischen Union (EU) ist Lebensmittelsicherheit eines der Themen, die von der Bevölkerung als sehr wichtig eingeschätzt werden. Das Rapid Alert System for Food and Feed, eingerichtet von der EU, verzeichnet in den letzten Jahren eine deutliche Zunahme kritischer Alarmierungen. Zurückzuführen sind diese auf die gestiegenen Anforderungen an die Qualitätssicherung seitens der Hersteller und Händler sowie auf behördliche Kontrollen. Alle Seiten - Hersteller, Händler und der Staat - sehen eine enorme Verantwortung des Gewerbes im Lebensmittel- und Getränkebereich.

Ein erheblicher Anteil der weltweit erstandenen Rückrufschäden entfallen auf die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Die finanziellen Schäden, die durch einen Rückruf entstehen, stellen selbst größere Unternehmen vor wesentliche Herausforderungen und führen bei Betrieben mit engen Margen letztlich sogar zur Bedrohung der Existenz.

Mit HK Recall Insurance (RI) lassen sich nicht nur die finanziellen Risiken an den Versicherer transferieren, es werden auch präventive Leistungen unserer erfahrenen Krisenmanager bereitgestellt. Unsere Spezialisten begleiten Sie bei Rückrufen, im Falle der vorsätzlich oder versehentlichen Kontamination oder  einer Produkterpressung sowie bei der Medienarbeit,  sofern aus dem Rückruf eine Gefahr für die Reputation entsteht.

Mit HK Recall Insurance leisten wir unseren Beitrag zur Existenzsicherung und präventiven Unterstützung der Versicherten