Aktuell –
Business Blog

  • Sie sind hier
  • Aktuell
  • Blog
  • Piraterievorfälle Mai/Juni

Blog | | von H. Wauer

Piraterievorfälle Mai/Juni

17.05.2017 // Golf von Aden: Besonders hartnäckige Piraten verfolgten ein Handelsschiff ab Position 14 41.25N 051 03.43O für mehr als 30 Minuten. Eine Gruppe von sieben Skiffs mit jeweils maximal fünf Personen an Bord näherten sich dem Handelsschiff bis auf eine nautische Meile von Steuer- und Backbord an. Nach einer Weile wurde der Angriff abgebrochen und das Schiff setzte seinen Kurs fort.

17.05.2017 // Golf von Guinea: Während ein Handelsschiff in Position 03°59.317'N 006°46.083'O südlich von Port Hartcourt auf Kurs war, griffen schwer bewaffnete Piraten das Schiff an. Sechs Crewmitglieder wurden gekidnapped und die Piraten entkamen bevor die Nigerianische Navy eintraf. Die übrige Crew setzte ihre Reise in Richtung Bonny fort.

31.05.2017 // Golf von Aden: Ein Schiff mit drei bewaffneten Piraten an Bord verfolgte einen Tanker auf dem Weg von Fujairah nach Rabigh. Von dem Skiff eröffneten die Piraten den Beschuss mit einer Panzerfaust. Das Schiff wurde in den Alarmzustand gesetzt, die Crew zog sich soweit möglich in die Zitadelle zurück. Die Armed Guards gaben Warnschüsse ab und die Piraten unterbrachen den Angriff. Ein zweites Schiff nahm daraufhin die Verfolgung auf. UKMTO wurde alarmiert und zwei Kriegsschiffe wurden zur Position des Handelsschiffes entsandt. Damit endete der Angriff und das Schiff konnte auf seinem Kurs die Passage fortsetzen.

01.06.2017 // Golf von Aden: Ein Handelsschiff wurde zudem im Golf von Oman auf der Position 23°32.000'N 060°26.000'O angegriffen. Ein Skiff mit sechs bewaffneten Personen an Bord näherte sich dem Tanker zunächst an und griff ihn dann an. Der Tanker leitete Ausweichmaßnahmen ein, die Crew zog sich größtenteils in die Zitadelle zurück und die Armed Guards feuerten Warnschüsse in Richtung der Piraten. Diese brachen den Angriff daraufhin ab. Das attackierte Schiff berichtete von einem Mutterschiff in der Gegend.

03.06.2017 // Golf von Aden: Anfang Juni gab es gleich zwei Attacken in der HRA Map I am gleichen Tag und in relative Nähe zueinander. In dem ersten Vorfall verfolgten gleich mehrere Skiffs mit vier bis fünf Personen an Bord ein Handelsschiff in Position 1257N 04306O. Insgesamt wurden während des Vorfalls neun Skiffs gesichtet, jedoch bleibt es unklar inwiefern alle Schiffe zusammengearbeitet haben. Das Schiff entkam der Attacke – extreme Vorsicht ist in der Region dennoch geboten.

Ein weiteres Schiff wurde am selben Tag auf dem Weg nach Sikka in der Position 13° 02.48'N, 043° 06.91'E angegriffen. Hier handelte es sich nur um ein Skiff mit vier bewaffneten Personen an Bord und das Handelsschiff entkam dem Angriff.

04.06.2017 // Golf von Guinea: Fünf schwer bewaffnete Piraten näherten sich einem Tugboat an, das durch den Cawthorne Chanel im West Bonny River fuhr. Mit AK 47 und Maschinengewehren bewaffnet bordeten die Piraten das Tugboot und entführten den Kapitän sowie den ersten Maschinisten.

13.06.2017 // Golf von Aden: Ein weiteres Handelsschiff wurde im Bab-el-Mandeb angegriffen. Vier gleichermaßen dunkelrumpfige Skiffs mit je sechs bis sieben Personen an Bord verfolgten ein Handelsschiff für mehr als 10 Minuten ausgehend von Position 12 56.49N 04312.17O. Nachdem die Armed Guards den Piraten ihre Waffen präsentierten, zogen diese sich zurück und die Attacke wurde abgebrochen.

16.06.2017 // Golf von Guinea: Ein Tugboot das ca. 19 nautische Meilen Nord-Norwest des Pennington Terminals in Nigeria ankerte wurde von einem Speedboat mit fünf schwer bewaffnete Personen angegriffen. Der Master reagierte prompt und informierte die zuständigen Sicherheitskräfte umgehen. Diese waren dann fähig die noch anfahrenden Piraten abzufangen. Sobald die Piraten die Sicherheitskräfte sahen, wurde der Angriff abgebrochen.

25.06.2017 // Golf von Aden: Somalische Piraten scheinen sich zunehmend auf die Bab-el-Mandeb region zu konzentrieren, sind aber im Laufe des Jahres noch nicht so weit nördlich vorgestoßen wie in dieser Attacke. Ein Skiff mit dunklem Rumpf und ca. acht Personen an Bord wurde in der Position 14 43.6N 042 05.6O gesichtet. Die Personen waren bewaffnet und näherten sich einem Handelsschiff bis auf ca. 500m an. Nach kurzer Verfolgung nahmen die Piraten einen Kurs südwärts auf und das Handelsschiff war in Sicherheit. In der Region ist Vorsicht geboten.

Quellen: MariTrace

zurück zur Übersicht